Home Über Das Team Saison 2016/2017 Kontakt Impressum
© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem
kostenlos counter
Am Samstag den dritten März ging es für die Volleyballer des Kirchheilinger Sportvereins zum vorletzten Spieltag nach Erfurt. Dort ging es gegen die Gastgeber von Concordia Erfurt II und gegen Einheit Sömmerda. Unsere Mannschaft musste gleich das erste Spiel gegen Erfurt bestreiten, im ersten Satz konnten wir mit einem starken Spiel auf Grundlage einer guten Angabe überzeugen und uns so den ersten Satz verdient mit 25:19 sichern. Im zweiten Satz konnten wir nicht ganz das Niveau des ersten Satzes halten und gingen früh in Rückstand, diesen Rückstand konnten wir nicht mehr einholen und mussten uns im zweiten Satz mit 21:25 geschlagen geben. Der dritte Satz lief dann wieder wie der erste durch eine starke Angabe konnten wir das Spiel wieder besser nach unseren Vorstellungen gestallten und haben den Dritten mit 25:21 gewonnen. Im vierten Satz haben wir dann nahtlos weiter gemacht und haben Erfurt keine Chance mehr auf Punkte gelassen, den vierten Satz konnten wir deutlich mit 25:15 gewinnen. Dadurch haben wir den ersten Sieg des Tages, mit 3:1 und drei verdiente Punkte eingefahren. Das zweite Spiel des Tages mussten wir pfeifen, in einem umkämpften Spiel konnte sich Sömmerda mit 3:2 nach Sätzen durchsetzen. Nun galt es für uns nach der Pause wieder an die starken Leistungen aus dem Spiel gegen Erfurt anzuknüpfen. Dies gelang uns ohne Probleme und der erste Satz wurde mit 25:19 gewonnen. Im zweiten Satz hatten wir etwas unsere Probleme und sind Sömmerda hinterhergelaufen, durch eine taktische Auszeit beim Stand von 13:15 konnten wir uns wieder sammeln und haben mit neuer Konzentration den Satz noch mit 25:21 gewonnen. Im dritten Satz haben wir dann nichts mehr anbrennen lassen und unsere starke Vorstellung des Tages durch ein 25:18 und somit den zweiten Sieg, mit 3:0, belohnt. Durch diese beiden Siege sind wir auf den fünften Tabellenplatz geklettert, diesen geht es nun am letzten Spieltag am 17.3 in Kirchheilingen zu verteidigen.
Am Samstag den 17.3 bestritten die Volleyballer des Kirchheilinger Sportvereins ihren letzten Spieltag für diese Saison. Dazu waren in der heimischen Turnhalle die zweite Mannschaft vom Erfurter VC und die Mannschaft von Lok Leinefelde zu Gast. Im ersten Spiel ging es für unsere Volleyballer gegen die Erfurter ran, unsere Mannschaft hat sehr stark begonnen und sich früh absetzten können. Leider schlichen sich im Zielsprint dann einige Fehler ein sodass auch eine 19:12 Führung nicht gereicht hat und wir uns im ersten Satz mit 24:26 geschlagen geben mussten. Den Verlust dieses Satzes hat man auch noch im zweiten Satz gemerkt in dem wir uns mit 18:25 geschlagen geben mussten. Im dritten Satz knüpften unsere Volleyballer wieder an den starken Anfang aus dem ersten Satz an und konnten dieses mal auch den ganzen Satz das Niveau halten und so verdient mit 25:16 gewinnen. Nun wollten wir im vierten Satz weiter so spielen um einen fünften Satz zu erzwingen, leider ist uns das nicht gelungen und wir mussten den vierten Satz mit 17:25 abgeben und uns somit mit 1:3 dem Erfurter VC geschlagen geben. Im zweiten Spiel ging es dann gegen den direkten Konkurrenten um den fünften Tabellenplatz Lok Leinefelde. Es entwickelte sich zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel bis zum 14:14, wo wir dann mit einem Zwischenspurt zum 20:14 die Vorentscheidung legten und den ersten Satz mit 25:20 für uns gewinnen konnten. Der zweite Satz ging genauso ausgeglichen los wie der erste bis zum 15:14, danach haben wir die richtigen Mittel gefunden und sind auf 24:14 davon gezogen, nachdem dieser Lauf gestoppt wurde haben wir dennoch nichts mehr anbrennen lassen und haben gleich die erste Angabe von Leinefelde erfolgreich zum 25:15 verwandelt. Der dritte Satz gestaltete sich wie die ersten beiden Leinefelde konnte anfangs mit halten, sind aber im mittleren Bereich eingebrochen, das haben wir genutzt und den dritten Satz mit 25:14 gewonnen. Mit diesem 3:0 gegen Lok Leinefelde haben wir den fünften Tabellenplatz gesichert. Im abschließenden Spiel des Tages setzte sich die zweite Mannschaft des Erfurter VC mit 3:1 gegen Lok Leinefelde durch und konnten so noch auf den zweiten Tabellenplatz klettern.
Home
© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem
kostenlos counter
Home Über Das Team Saison 2016/2017 Kontakt: Impressum
Am Samstag den dritten März ging es für die Volleyballer des Kirchheilinger Sportvereins zum vorletzten Spieltag nach Erfurt. Dort ging es gegen die Gastgeber von Concordia Erfurt II und gegen Einheit Sömmerda. Unsere Mannschaft musste gleich das erste Spiel gegen Erfurt bestreiten, im ersten Satz konnten wir mit einem starken Spiel auf Grundlage einer guten Angabe überzeugen und uns so den ersten Satz verdient mit 25:19 sichern. Im zweiten Satz konnten wir nicht ganz das Niveau des ersten Satzes halten und gingen früh in Rückstand, diesen Rückstand konnten wir nicht mehr einholen und mussten uns im zweiten Satz mit 21:25 geschlagen geben. Der dritte Satz lief dann wieder wie der erste durch eine starke Angabe konnten wir das Spiel wieder besser nach unseren Vorstellungen gestallten und haben den Dritten mit 25:21 gewonnen. Im vierten Satz haben wir dann nahtlos weiter gemacht und haben Erfurt keine Chance mehr auf Punkte gelassen, den vierten Satz konnten wir deutlich mit 25:15 gewinnen. Dadurch haben wir den ersten Sieg des Tages, mit 3:1 und drei verdiente Punkte eingefahren. Das zweite Spiel des Tages mussten wir pfeifen, in einem umkämpften Spiel konnte sich Sömmerda mit 3:2 nach Sätzen durchsetzen. Nun galt es für uns nach der Pause wieder an die starken Leistungen aus dem Spiel gegen Erfurt anzuknüpfen. Dies gelang uns ohne Probleme und der erste Satz wurde mit 25:19 gewonnen. Im zweiten Satz hatten wir etwas unsere Probleme und sind Sömmerda hinterhergelaufen, durch eine taktische Auszeit beim Stand von 13:15 konnten wir uns wieder sammeln und haben mit neuer Konzentration den Satz noch mit 25:21 gewonnen. Im dritten Satz haben wir dann nichts mehr anbrennen lassen und unsere starke Vorstellung des Tages durch ein 25:18 und somit den zweiten Sieg, mit 3:0, belohnt. Durch diese beiden Siege sind wir auf den fünften Tabellenplatz geklettert, diesen geht es nun am letzten Spieltag am 17.3 in Kirchheilingen zu verteidigen.
Am Samstag den 17.3 bestritten die Volleyballer des Kirchheilinger Sportvereins ihren letzten Spieltag für diese Saison. Dazu waren in der heimischen Turnhalle die zweite Mannschaft vom Erfurter VC und die Mannschaft von Lok Leinefelde zu Gast. Im ersten Spiel ging es für unsere Volleyballer gegen die Erfurter ran, unsere Mannschaft hat sehr stark begonnen und sich früh absetzten können. Leider schlichen sich im Zielsprint dann einige Fehler ein sodass auch eine 19:12 Führung nicht gereicht hat und wir uns im ersten Satz mit 24:26 geschlagen geben mussten. Den Verlust dieses Satzes hat man auch noch im zweiten Satz gemerkt in dem wir uns mit 18:25 geschlagen geben mussten. Im dritten Satz knüpften unsere Volleyballer wieder an den starken Anfang aus dem ersten Satz an und konnten dieses mal auch den ganzen Satz das Niveau halten und so verdient mit 25:16 gewinnen. Nun wollten wir im vierten Satz weiter so spielen um einen fünften Satz zu erzwingen, leider ist uns das nicht gelungen und wir mussten den vierten Satz mit 17:25 abgeben und uns somit mit 1:3 dem Erfurter VC geschlagen geben. Im zweiten Spiel ging es dann gegen den direkten Konkurrenten um den fünften Tabellenplatz Lok Leinefelde. Es entwickelte sich zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel bis zum 14:14, wo wir dann mit einem Zwischenspurt zum 20:14 die Vorentscheidung legten und den ersten Satz mit 25:20 für uns gewinnen konnten. Der zweite Satz ging genauso ausgeglichen los wie der erste bis zum 15:14, danach haben wir die richtigen Mittel gefunden und sind auf 24:14 davon gezogen, nachdem dieser Lauf gestoppt wurde haben wir dennoch nichts mehr anbrennen lassen und haben gleich die erste Angabe von Leinefelde erfolgreich zum 25:15 verwandelt. Der dritte Satz gestaltete sich wie die ersten beiden Leinefelde konnte anfangs mit halten, sind aber im mittleren Bereich eingebrochen, das haben wir genutzt und den dritten Satz mit 25:14 gewonnen. Mit diesem 3:0 gegen Lok Leinefelde haben wir den fünften Tabellenplatz gesichert. Im abschließenden Spiel des Tages setzte sich die zweite Mannschaft des Erfurter VC mit 3:1 gegen Lok Leinefelde durch und konnten so noch auf den zweiten Tabellenplatz klettern.
Home